Kaufberatung / Wie wählt man seine Kletterschuhe aus?

Wie wählt man seine Kletterschuhe aus?

Wählen Sie mit ein paar praktischen Tipps ganz einfach Ihre Kletterschuhe aus. Egal welches Level, finden Sie die richtigen Schuhe, die zu Ihrer Kletterpraxis passen.

Welche Kletterschuhe passen je nach Übungsort?

Je nachdem, wo Sie klettern, sind die Anforderungen an Kletterschuhen unterschiedlich. Das Klettern wird in drinnen, in Kletter- oder Boulderhallen, aber auch im Freien auf Klippen praktiziert.

Felswände
An vertikalen Wänden benötigen Sie einen festen Schuh, mit Schnürung, die für mehr Präzision und Stärke sehr tief am Fuß abfällt.
An einer Neigung sollten Sie einen Schuh wählen, der Ihnen genug Grip bietet. Er wird mit einer Asymmetrie flexibler und gebogener.

Wenn Sie bouldern
Auf Granit muss der Schuh sehr fest sein.
Auf Sandstein ist der Schuh flexibel, um an den Absätzen für mehr Grip tiefer zu sinken.

Eigenschaften der Schuhe
Vertikale Felswände Fester Schuh mit präziser Schnürung
Klippe mit Neigung Weicher, geschwungener und asymmetrischer Schuh
Granit Sehr fester Schuh
Sandstein Weicher und haftender Schuh

Was sind die Hauptmerkmale des Kletterschuhs?

Damit Sie die richtige Wahl bei den Kletterschuhe treffen können, ist es sehr nützlich, die wichtigsten Eigenschaften eines Schuhs zu kennen. Der Kletterschuh besteht aus vier praxisbezogenen Punkten

Das Gummi ist die Kontakt- und Haftfläche. Es ist das Festigkeitselement des Schuhs, das ihn zu einer Schlüsselkomponente macht. Es gibt zwei Gummiarten in der Millet-Kollektion :
- 4POINTS GRIP : Gummi mit einem ausgezeichneten Haft-/Langlebigkeitsverhältnis.
- VIBRAM XS GRIP : Hochleistungsgummi mit außergewöhnlichen Hafteigenschaften.

Die Spitze des Schuhs ist ein wichtiges Element, das auf Präzision abzielt. Eine feine Spitze gewinnt an Präzision, was sie an Komfort einbüßt, deshalb müssen Sie den Kompromiss finden, der zu Ihnen passt.

Die Kanten hängen von der Dicke der Zwischensohle ab, die unter der Sohle verborgen ist

Die Ferse muss immer fest an ihrem Platz bleiben. Sie sollten, wenn Sie auf Zehenspitzen stehen, eine Spannung spüren, die das Ganze durch Ziehen an der Ferse versteift.

Welche verschiedenen Schuhformen gibt es?

Um das richtige Paar Kletterschuhe zu finden, müssen Sie die verschiedenen Formen der Kletterschuhe kennen.
Es gibt drei Hauptformen von Kletterschuhen:

Die Form Advanced Fit
neutrale und mittlere Form, für Anfänger besser geeignet, die Komfort suchen. Mit ihr kann man alle Zehen benutzen. Sie ist weniger technisch, ermöglicht aber langes und weniger schmerzhaftes Klettern.

Der asymmetrische Schuh Performance Fit
Die Spitze ist auf den großen Zeh zentriert, er soll quasi exzentrisch sein. Weniger bequem und flexibler als ein gerader Schuh, ist er für den regelmäßigen Einsatz gedacht. Diese Schuhe sind vielseitig und präzise, so dass sie ideal für den Leistungssport sind, aber auch für ein effektives Training.

Die Form Progressive Fit
Die Achse ist auf dem zweiten Zehe gerade. Die abgerundete Spitze ist für optimalen Halt, Unterstützung und Komfort ausgelegt. Dieser Schuh ist für Anfänger geeignet, da er den Fuß nicht so stark belastet.

Über die Form hinaus sind die Kletterschuhe auf der Höhe des Fußgewölbes mehr oder weniger gebogen. Für einen gelegentlichen Kletterer oder Anfänger ist es besser, einen flachen, bequemeren Schuh zu tragen. Für einen erfahrenen Sportler sind die Schuhe im Allgemeinen gebogen. Dadurch wird der Schuh technischer und effizienter, besonders beim schwierigen Bouldern. Er ist jedoch nicht so bequem und eignet sich für Kletterer mit einem höheren Erfahrungslevel.

Sollte man die Schuhe entsprechend der Form auswählen?

Es ist wichtig, die Besonderheiten des Kletterschuhs zu kennen, aber die Wahl hängt auch von der Form des Fußes und Ihrer Schuhgröße ab.

Es ist wichtig die Form im Blick zu behalten, um einen Schuh zu wählen, der bequem ist und beim Klettern nicht stört. Abhängig von der Form des Fußes ist die Zentrierung des Schuhs nicht identisch. Manchmal sollte man einen geraden Schuh wählen, der seltener zu Verletzungen führen kann.

Wenn es um die Schuhgröße geht, sollte man die richtige auswählen. Er sollte in der kleinsten Größe, die Sie tragen können, fest sitzen, ohne dabei Schmerzen zu verursachen. Die Zehen sind leicht eingerollt, um mehr Kraft zu haben. Der Schuh hat die perfekte Größe, wenn er fest angezogen ist, ohne dass dabei ein Spalt zwischen Fuß und Schuh entsteht.
• Wenn der Schuh einen gefütterten Schaft aus Mikrofaser besitzt, besteht keine Gefahr der Verformung und Sie können Ihre tatsächliche Größe nehmen.
• Bei einem ungefütterten Schaft aus Leder ist es notwendig den Schuh „zu formen“, daher sollten Sie eine Größe kleiner wählen.

Welche Art von Verschluss passt am besten?

Kletterschuhe gibt es mit verschiedenen Verschlussarten.
Klettverschlüsse: Die Öffnung ist auf den Spann eingestellt. Bei dieser Verschlussart wird das Gummiband durch zwei oder drei Klettverschlüsse ersetzt. Sie können einfach und schnell verschlossen werden.
Schnürsenkel: Die Schnürsenkel sind zum An- und Ablegen länger, haben aber die höchste Schnürpräzision, für eine perfekte Passform am Fuß. Schnürschuhe bieten Ihnen einen gewissen Komfort, da diese Art der Schnürung leicht einzustellen und an Ihre Bedürfnisse und Ihre Form anpassbar ist.

Ihre Kletterschuhe müssen an Ihre sportliche Tätigkeit angepasst sein, damit Sie eine bequem und effizient klettern können. Nehmen Sie die richtige Schuhgröße und Form und los geht‘s!