Comment choisir un sac à dos pour l’alpinisme Millet?
Kaufberatung / Welcher Rucksack passt fürs Bergsteigen am besten?

Welcher Rucksack passt fürs Bergsteigen am besten?

Da das Bergsteigen eine sehr technische Sportart ist, erfordert es eine spezielle Ausrüstung, um das Maximum an Spaß rauszuholen. Ein Rucksack ist somit unerlässlich, um das gesamte für das Bergsteigen notwendige Zubehör immer in Reichweite zu haben, ohne dabei die eignen Körperbewegungen zu behindern. Die Wahl des Rucksacks für Bergsteiger kann durchaus kompliziert sein, dieser Leitfaden hilft Ihnen mehr über die vier wichtigsten Punkte zu erfahren, um Ihnen zu helfen den richtigen zu finden.

Worin besteht der Unterschied zwischen einem Wanderrucksack und einem Bergrucksack?

Ein Rucksack für Bergsteiger hat einen einfachen Aufbau und der Umfang ist so konzipiert, dass er so bequem wie möglich ist.

Die Form des Rucksacks passt sich perfekt der Rückenform an, ohne an den Seiten hervorzustehen, um einen Tragekomfort und Ausgeglichenheit zu ermöglichen, die beim Bergsteigen äußerst wichtig sind.

Die Belüftung des Bergsteigerrucksacks muss optimal sein. Da er sehr nah am Körper anliegt, muss er atmungsaktiv sein, um die Feuchtigkeit der Schweißbildung im Hochgebirge zu vermeiden, um eine komfortable und angenehme Tour zu ermöglichen.

Der Rücken besteht in der Regel aus einer Wabe, um den Schweiß abzuleiten. Die Rucksäcke von Millet verfügen über einen Rücken aus Ariaprène. Dieses Material wurde als hochleistungsfähig und atmungsaktiv zertifiziert. Dies bietet einen außergewöhnlichen Tragekomfort und hohe Atmungsaktivität am Rücken. Der Schaumstoff ist ökologisch, geruchlos, ungiftig, abbaubar und hypoallergen.

Comment choisir son sac à dos d'alpinisme Millet ?
Bergsteigerrucksack Wanderrucksack
Form • Eng anliegend
• ragt nicht heraus
• erleichtert die Bewegung
• sehr bequem
• Je nach Größe großes Fassungsvermögen
• seitlich hervorstehend
• praktisch
• bequem
Belüftung • Hohe Atmungsaktivität
• optimale Belüftung
• Je technischer die Tasche
• desto atmungsaktiver
• optimale Belüftung je nach Modell
Stauraum • Einzelne Taschen
• Stauraum oder Zubehör für Ausrüstung (Skier, Eispickel ...)
• Funktional
• kann über viele Stauräume und Taschen verfügen

Welches Fassungsvermögen sollte man beim Bergsteigerrucksack wählen?

Bei dem Rucksack für Bergsteiger ist das Fassungsvermögen extrem wichtig. Bei der Berechnung der gewünschten Größe muss man das Volumen der Ausrüstung berücksichtigen, das Sie mitnehmen müssen. Je länger der Ausflug dauert, desto mehr sollte die Tasche verstauen können.

Für einen vielseitigen Einsatz, kann der ideale Rucksack für zwei- oder dreitägige Ausflüge 35 bis 40 Liter umfassen. Mit diesem Rucksack können Sie Ihre Bergsteiger-Expeditionen vielseitig gestalten und für mehrere Tage verreisen, ohne dabei einen zu schweren und wahrscheinlich unbequemen Rucksack zu tragen.

Wenn Sie für gewöhnlich nur einen einzigen Tag unterwegs sind, können Sie sich für einen Rucksack mit einem Fassungsvermögen von 30 l oder weniger entscheiden, der kleiner ist als die zuvor beschriebenen. Er ist leichter als die Rucksäcke mit einem Fassungsvermögen von 40 l und somit auch bequemer. Bei kürzeren Ausflügen, bei denen Sie weniger Ausrüstung benötigen, können Sie auch einfach leichter reisen.

Comment choisir son sac à dos d'alpinisme Millet ?

Wenn Sie einen Rucksack mit einem Fassungsvermögen von mehr als 40 l wählen, müssen Sie mit dem Gewicht vorsichtig sein. Ein Rucksack mit einem sehr großen Fassungsvermögen kann viel Verpflegung und Sachen fassen, wird im Gegenzug jedoch schwerer sein. Das Gewicht eines Rucksacks ist ein wesentlicher Punkt, den man beim Bergsteigen berücksichtigen muss, da er beim technischen Klettern aus dem Gleichgewicht geraten kann und das Ganze schwieriger und nicht so komfortabel macht.

Standardbild des richtigen Bergsteigerrucksacks

Ein guter Bergsteigerrucksack muss über einige wesentliche Eigenschaften verfügen, um dem Bergsteiger Komfort und einen praktischen Aspekt zu bieten.

• Er muss stabil sein
• Er muss funktionsfähig sein
• Er muss leicht sein!

Also muss er stabil und robust sein. Zu diesem Zweck stattet Millet seine Rucksäcke mit verschiedenen Stoffen und Materialien aus, um eine längere und sicherere Langlebigkeit zu gewährleisten:
Dank der dichten Webart ist Cordura eine textile Verstärkung, die verschleiß-, abrieb- und schnittfest ist.
Robic Dotted Line ist ein exklusives Millet-Gewebe, das dank eines Honey-Comb-Gewebes mit Kontrastgarn Flexibilität, Leichtigkeit und Stärke bietet.
Dyneema ist eine leichte und widerstandsfähige Faser. Als Verstärkung im Polyamid-Gewebe bietet es eine hohe Festigkeit für den Rucksack.

Auch der Rucksack fürs Bergsteigen muss funktional sein und eine große Einsatzvielfalt ermöglichen. Schauen Sie also nach der wichtigsten Ausrüstung für Ihr Vorhaben und wählen Sie einen Rucksack, der Ihren Bedürfnissen gerecht wird.

Einer der wichtigsten Punkte für einen Bergsteigerrucksack ist sein Gewicht. Ein leichter Rucksack bietet viel Komfort und mehr Bewegungsfreiheit. Wenn Sie einen schweren Rucksack wählen, sollte dieser qualitativ hochwertig sein, damit er perfekt an Ihrem Körper anliegt und nicht zu sperrig ist. Ultraleichte Rucksäcke sind ideal für einen optimalen Ausflug.

Zubehör – die kleinen Extras –, um den richtigen Rucksack zu finden

Bei der Auswahl Ihres Bergsteigerrucksacks können einige Zubehörteile und innovative Technologien von großem Vorteil sein. Bei den Millet-Rucksäcken finden Sie die meisten der wichtigsten Eigenschaften eines Rucksacks fürs Bergsteigen:
Zwei Eispickelhalter mit Klingenschutzhülsen für technische Rennen, bei denen Eispickel erforderlich sind. Sie sind griffbereit, wenn Sie sie brauchen!
Eine Innentasche mit Reißverschluss, um alle Ihre wichtigen und zerbrechlichen Gegenstände sicher aufzubewahren.
Seitliche Kompressionsriemen, die für eine bemerkenswerte Passform und Komfort am Rücken sorgen. Diese Riemen verteilen das Gewicht auf die Lendenwirbel, um schmerzhafte Rückenschmerzen zu vermeiden.
Gurtringe, um ein Hochziehen an der Wand durch verstärkte Nähte zu ermöglichen. •Ein Skiträger hinten für eine vielseitig einsetzbare Tasche fürs Hochgebirge
Ein großes U mit Reißverschluss, um einfach und schnell auf den Inhalt Ihres Rucksacks zuzugreifen.

Comment choisir un sac à dos pour l’alpinisme ?
Comment choisir un sac à dos pour l’alpinisme ?

Bei diesen vorteilhaften Technologien sollten diejenigen, die sich auf der Rückseite des Rucksacks befinden, genau unter die Lupe genommen werden. Dies ist der Teil des Rucksacks, der in direktem Kontakt zum Körper steht. Er muss atmungsaktiv und bequem sein. Die Dos-X-Lighter-Technologie bietet bedeutende Vorteile:
• Thermogeformter Rücken
• Vertikale Kissen mit Belüftungskanälen
• Schaumstoffstruktur mit hoher Dichte
• Überzug aus Komfort-Stretch
• X-Glasfaserverstärkung
• Profilierte Schultergurte Continuous Construction
• Weicher Hüftgurt

Kurz gesagt, ein guter Bergsteigerrucksack muss in Bezug auf das verwendete Material von guter Qualität, stabil und robust sein. Wichtig ist, dass er leicht bleibt und die Kapazität an die Art Ihres Ausflugs in die Berge angepasst ist. Einiges an Zubehör kann Ihren Rucksack vervollständigen, so dass das Bergsteigen einfach und bequem ist.

Jetzt wissen Sie, wie Sie den perfekten Bergsteigerrucksack auswählen können!