Ressouces renouvelables

Erneuerbare
Ressourcen

Wir möchten erneuerbaren Materialien den Vorzug geben. Ihre Verwendung soll bei der Herstellung unserer Produkte zum Standard werden und unseren ökologischen Fußabdruck – insbesondere in Hinblick auf das Klima – auf ein Minimum reduzieren.

Zunächst widmen wir uns unserem Strom- und Wasserverbrauch in unseren Gebäuden, um diesen maßgeblich zu senken. Ab 2022 steigen wir auf Strom aus 100 % erneuerbarer Energie um. Auch in unseren eigenen Fabriken sowie bei unseren Produktionspartnern möchten wir diese Umstellung unterstützen.

Den größten Teil unserer Umweltauswirkungen macht jedoch die Herstellung unserer Produkte aus. Daher bemühen wir uns besonders darum, möglichst viele erneuerbare Materialien oder solche mit geringen Umweltauswirkungen zu verwenden. Unser Ziel: Bis 2030 sollen 100 % unserer Produkte umweltfreundlich konzipiert werden.
In der Frühjahrs-/Sommersaison 2021 sind 13 % der Materialien, die wir verwenden, erneuerbar oder haben geringe Umweltauswirkungen.
polyester recyclé

Recycelter Polyester

Er wird durch Recycling von Post-Consumer-Plastikflaschen (etwa bei REPREVE®) oder direkt durch das Recycling von Textilien gewonnen. So wird Abfall sowie der Verbrauch nicht-erneuerbarer Ressourcen (Erdöl) reduziert. Auch der Energieverbrauch ist geringer als für die Herstellung von neuem Polyester.

Durch die Verwendung von recyceltem Polyester reduzieren wir unsere CO2-Emissionen im Vergleich zu herkömmlichem Polyester um 32 %.

Polyamide recyclé

Recyceltes Polyamid

Es stammt aus recycelten Teppichböden, Kletterseilen und Fischernetzen. Das daraus hergestellte Material ist besonders strapazierfähig (sehr verschleißbeständig) und benötigt keine weiteren nicht-erneuerbaren Ressourcen. Positiv ist auch, dass dadurch Abfall wiederverwendet statt entsorgt wird.

Durch die Verwendung von recyceltem statt neuem Polyamid werden pro Kilogramm 25 Liter Erdöl und 159 Liter Wasser eingespart.

duvet recyclé

Recycelte Daunen

Sie werden durch recycelte Bettwaren (Daunendecken und -kissen) gewonnen. Die Federn und Daunen werden gesammelt, gereinigt und wieder aufgebauscht. So entstehen leistungsstarke, bequeme Daunen. Erfahre mehr über unseren Partner Re-Down® und sein Recyclingverfahren.

Durch die Verwendung recycelter Daunen besteht weniger Bedarf an neuen Federn und somit an Tierfarmen.

Duvet certifié éthique

Zertifiziert ethische Daunen

Hierbei handelt es sich um Federn und Daunen, die nach dem unabhängigen Daunenstandard RDS (Responsible Down Standard®) zertifiziert sind. Dieser Standard garantiert artgerechte Tierhaltung über die gesamte Produktionskette hinweg.

Die Verwendung zertifizierter Daunen garantiert, dass die Enten und Gänse weder gestopft noch lebend gerupft werden.

Laine éthique

Ethische Wolle

Hierbei handelt es sich um Wolle aus artgerechter Tierzucht, die das Tierwohl innerhalb der gesamten Produktionskette respektiert.

Auf die grausame Methode des Museling

Coton biologique

Bio-Baumwolle

Sie wird ohne Pestizide, Insektizide, chemische Düngemittel und Gentechnik angebaut. Die Produzenten verwenden natürliche Dünge- und Insektenvernichtungsmittel, die weder giftig sind noch dem Ökosystem oder den Böden schaden.

Beim Anbau von Bio-Baumwolle wird 10-mal weniger Wasser verbraucht als bei konventionellem Baumwolle-Anbau (Textile Exchange).

Lyocell

Lyocell

Hierbei handelt es sich um eine umweltfreundliche Kunstfaser. Sie wird zu 100 % aus Zellulose aus Holzschliff (aus zertifiziert nachhaltigem Eukalyptus, Bambus und Kiefer) gewonnen und mit einem nicht-toxischen Lösungsmittel aus 99,7 % Recyclingmaterial gebunden. Bei der Herstellung von Lyocell (auch als Tencel bekannt) wird im Gegensatz zur Herstellung etwa von Baumwolle sehr wenig Wasser benötigt. Das Gewebe hat ähnliche Eigenschaften wie Seide: Es ist besonders atmungsaktiv und strapazierfähig.

Lyocell ist vollständig biologisch abbaubar. Mikrofasern, die sich beim Tragen oder Waschen ablösen, sind daher weniger belastend für die Umwelt.

Caoutchouc naturel

Naturkautschuk

Kautschuk ist ein natürliches Material pflanzlichen Ursprungs. Er wird aus dem Milchsaft (Latex) des Kautschukbaums gewonnen. Sofern der Anbau umweltfreundlich und ohne Abholzung bestehender Wälder erfolgt, ist sein Einsatz vorteilhaft für die Umwelt. Wir fertigen daraus die Sohlen einiger unserer Schuhe.

Durch die Verwendung von Naturkautschuk wird für die Herstellung unserer Sohlen kein Erdöl benötigt.

Caoutchouc recyclé

Recycelter Kautschuk

Um die Gewinnung von Kunstkautschuk aus Mineralöl zu vermeiden, setzen wir für einen Teil unserer Schuhsohlen bevorzugt recycelten Kautschuk ein.

Durch die Verwendung von recyceltem Kautschuk werden Abfälle aufgearbeitet statt entsorgt, darunter abgenutzte Reifen, Kautschukabfälle aus der Industrie (Schuhsohlen usw.) und Reste aus der Reifenproduktion.

Caoutchouc synthétique n-oil

N-OIL-Kunstkautschuk

Vibram N-OIL ist ein innovatives Verbundmaterial aus dem Hause Vibram®. Diese nachhaltige Alternative wird aus mehr als 90 % natürlichen Inhaltsstoffen hergestellt und bietet die gleichen Qualitätseigenschaften wie alle Vibram®-Sportsohlen in Sachen Grip und Performance. Die einzigartigen, originellen Farben werden aus 100 % natürlichen Pigmenten (Pflanzen und Nebenprodukte der biologischen Landwirtschaft) gewonnen.

Durch die Verwendung von N-OIL-Kautschuk wird auf Lösungsmittel und schädliche Chemikalien verzichtet.

Chanvre

Hanf

Die Hanfpflanze wächst wie Unkraut: Sie benötigt keine Bewässerung, ist resistent gegen Insekten und die meisten Krankheiten und wächst besonders schnell. Eine weitere Besonderheit: Sie kann den Boden, auf dem sie wächst, regenerieren. Zudem eigen sich die besonders strapazierfähigen Fasern der Hanfpflanze ideal für die Herstellung natürlicher Kleidung, die biologisch abbaubar, angenehm für die Haut und vor allem nachhaltig ist.

Durch die Verwendung von Hanffasern kann auf Düngemittel und Pestizide verzichtet werden.

Matières up-cyclées

Upcycling-Materialien

Bei der Herstellung unserer Produkte fallen manchmal Reste (Leftovers) an, die normalerweise weggeschmissen oder verbrannt werden. Wir verwenden diese Materialreste weiter und machen daraus einzigartige Kollektionen in limitierter Auflage. Dadurch verringern wir zum einen die schädlichen Umweltauswirkungen durch die Einlagerung in unterirdische Mülldeponien bzw. den CO2-Ausstoß bei der Verbrennung, zum anderen aber auch die Notwendigkeit, neue Stoffe zu produzieren.

Durch die Verwendung von Upcycling-Materialien werden die Klimaauswirkungen unserer Produkte um 30 % gesenkt (ADEME).

Teintures responsables

Umweltfreundliche Farbstoffe

Um die Verwendung von Chemikalien und einen hohen Wasser- und Energieverbrauch beim Färben unserer Textilien zu vermeiden, arbeiten wir mit Partnern zusammen, die umweltfreundlichere Lösungen anbieten. Zu diesen Verfahren zählen etwa das Färben der Spinnmasse (vor dem Spinnen des Garns), das Färben der Garnspule oder das Färben mit überkritischem CO2.

Im Vergleich zu konventionellen Färbemethoden zur Farbfixierung auf Polyester kann beim e.dye®-Färbeverfahren der Wasserverbrauch um 85 % gesenkt werden, der Einsatz von Chemikalien um 90 % und die CO2-Emissionen um 12 %.

Traitement de déperlance sans pfc

PFC-freie Imprägnierung

Durch die wasserabweisende Beschichtung unserer Außenstoffe perlen Wassertropfen auf der Bekleidung ab, ohne in die Fasern einzudringen. Dank dieser chemischen Behandlung erhalten Jacken ihre wasserabweisenden Eigenschaften und bleiben gleichzeitig atmungsaktiv. Für diese Beschichtung werden ursprünglich sogenannte per- und polyfluorierten Chemikalien (PFC) eingesetzt. Seit der Veröffentlichung des Greenpeace -Berichts 2011 über die schädlichen Gesundheitsauswirkungen dieser Substanzen auf Mensch und Natur stehen diese stark in der Kritik..

Wir verwenden bevorzugt eine leistungsstarke Alternative aus nachwachsenden Rohstoffen ohne PFC: TEFLON EcoElite™.

VIDEO ANSEHEN
Um das Tierwohl zu wahren, verwenden wir weder Pelz noch exotische Leder, Angorawolle oder Seide.
Zurück zu
unseren 6 Grundpfeilern