Climate lovers

Graphic chiffres objectif 2030

Unser Plan bis 2030

Unsere gesamte Geschäftstätigkeit hängt vollständig vom Klima ab. Deshalb haben wir eine Strategie in die Wege geleitet, um unsere Auswirkungen auf das Klima zu reduzieren. Die 2020 erstellte CO2-Bilanz ist der erste Schritt dieser Strategie. Ziel ist es, unseren CO2-Fußabdruck zwischen 2020 und 2030 drastisch zu senken, bis wir schließlich nur noch unvermeidbare Emissionen verursachen. Diese möchten wir wiederum kompensieren durch die Förderung von Klimaschutzprojekten zur CO2-Bindung, darunter Projekte im Bereich regenerativer Landwirtschaft und klimafester Forstwirtschaft, oder durch die Entwicklung von Projekten im Bereich der erneuerbaren Energien.

Unsere Analysen und unsere Strategie basieren auf den Standards der Net Zero Initiative. Sie beschreiben sowohl die Problematik der Klimakrise als auch den Lösungsansatz im Detail.

MEHR ERFAHREN
“Wir müssen einen ambitionierten Plan
in die Wege leiten.”

Die wichtigsten Zahlen unserer CO2-Bilanz
Ursprung unserer CO2-Emissionen:

Chiffres clés de notre bilan carbone

88% Herstellung unserer Produkte

7% Transport unserer Produkte

2% Sachanlagen (Gebäude, Fahrzeuge, IT)

1% Arbeitswege unserer Angestellten

1% Strom, den wir intern verbrauchen

1% Beschaffung von Nicht-Produktionsmaterial

Die Auswirkungen bei der Herstellung unserer Produkte (Produktion + Transport) entsprechen

42 000

Hin- und Rückflügen zwischen Paris und New York!

Die durchschnittlichen Klimaauswirkungen unserer Produkte ist der Schlüsselindikator, den wir überwachen. Derzeit beträgt er

24,40 kg

CO2.

Sich fürs Klima einsetzen – warum?

Wir sind von der Natur abhängig. Sie ist die Spielwiese für unsere Lieblingsaktivitäten, aber auch die empfindliche Grundlage unseres Unternehmens. Durch unser nachlässiges Verhalten gegenüber der Umwelt sägen wir Menschen selber an dem Ast, auf dem wir sitzen – und er droht, in den kommenden Jahrzehnten zu brechen. Ein weiterer Grund, die Natur und ihre Ökosysteme mit Nachdruck zu schützen – schließlich tragen sie maßgeblich zum Erfolg unserer Marke bei.

Das Engagement für den Klimaschutz ist notwendig, um die negativen Folgen unseres Handelns auf das Klima drastisch zu reduzieren. Daher ist es wichtig, dass wir in Einklang mit den wissenschaftlichen Empfehlungen des Weltklimarats (IPCC) und des Pariser Klimaabkommens, das am 12. Dezember 2015 auf der COP21 von 195 Ländern verabschiedet wurde, agieren. Das Ziel des Klimaabkommens ist, „den Anstieg der weltweiten Durchschnittstemperatur auf deutlich unter 2° C gegenüber vorindustriellen Werten zu begrenzen, noch besser auf 1,5° C.“

Wenn wir dieses Ziel nicht erreichen, wird der Klimawandel schwere Konsequenzen für unsere Branche haben. So würden etwa 40 % der Skigebiete bis 2050 geschlossen werden; die von Gaston Rébuffat so sehr geliebten 100 schönsten Bergläufe auf dem Mont-Blanc wären nicht mehr durchführbar.

Wir müssen also einen ambitionierten Plan in die Wege leiten, mit dem wir unsere CO2-Emissionen messen und reduzieren sowie zur weltweiten Klimaneutralität beitragen können: Daher möchten wir bis 2030 unser „Net Zero“-Ziel erreichen.

Zurück zu
unseren 6 Grundpfeilern