Chevron noir Millet

Die Richtige Outdoorjacke Wählen – so geht’s

Ratgebern Praktische Anleitungen / Die Richtige Outdoorjacke Wählen – so geht’s
Die richtige Jacke ist das A und O eines perfekten Outdoor-Outfits. Eine gute Outdoorjacke schützt vor verschiedenen Witterungsbedingungen wie Regen, Kälte, Wind oder Schnee. Zudem ist sie bequem und bietet ausreichend Bewegungsfreiheit. Ausgestattet mit praktischen Features passt sich die optimale Funktionsjacke genau an deinen Lieblingssport an. Bei der Auswahl der passenden Jacke solltest du je nach Sportart, Intensität und Terrain verschiedene Kriterien berücksichtigen. Wir erklären dir, worauf es bei der Wahl der perfekten Outdoorjacke ankommt.
Choisir la bonne veste selon sa pratique
Choisir la bonne veste selon sa pratique

DIE WICHTIGSTEN KRITERIEN BEI DER WAHL DER RICHTIGEN OUTDOORJACKE

Die Witterungsbedingungen, die Intensität der Aktivität und das benötigte Schutzniveau gegen schlechtes Wetter sind entscheidende Kriterien bei der Wahl der geeigneten Sportjacke. Auf folgende Merkmale solltest du je nach Art der Outdooraktivität achten, um die perfekte Jacke für deine Ansprüche und Erwartungen zu finden:/p>

    • • die Isolierung (d. h. wie gut gefüttert und warm die Jacke ist)
    • • die Winddichtigkeit (d. h. ob und wie winddicht die Jacke ist)
    • • das Abperlverhalten (d. h. ob und wie wasserabweisend die Jacke ist)
    • • die Wassersäule (d. h. ob und wie wasserdicht die Jacke ist)
    • • das Gewicht (d. h. wie leicht bzw. schwer die Jacke ist)
    • • die Atmungsaktivität (d. h. wie gut Feuchtigkeit abgeleitet wird)

    VERSCHIEDENE OUTDOORJACKEN FÜR VERSCHIEDENE AKTIVITÄTEN

    Funktionsjacken gibt es viele – doch worin unterscheiden sie sich? Einer der Hauptunterschiede ist der Einsatzbereich, denn je nach Sportart sind verschiedene Funktionen gefragt. Outdoorjacken wirken wie eine Schutzbarriere und helfen, sich vor Schnee, Regen, Kälte, Wind und anderen Witterungsverhältnissen zu schützen. Für manche Outdoor-Sportarten wurde spezielle Funktionskleidung mit besonderen technischen Eigenschaften entwickelt, die genau auf die jeweilige Aktivität zugeschnitten sind. Ob zum Wandern, Bergsteigen, Klettern, Trekking, Walking, Alpinski, Skitourengehen oder für den Alltag: Für jeden Verwendungszweck gibt es die passende Jacke.

    JACKEN ZUM SKIFAHREN

    Skijacken sollen Wind, Kälte und Schnee abhalten und im Inneren angenehm trocken bleiben. Damit deine Skijacke diese Kriterien erfüllt, solltest du also besonders auf die Wassersäule (d. h. die Wasserdichtigkeit) und die Atmungsaktivität achten. Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Passform, denn sie sorgt für mehr oder weniger Bewegungsfreiheit.

    Für optimalen Komfort sollte deine Skijacke auch komprimierbar sein, d. h. ein kleines Packmaß haben, und mit folgenden Features ausgestattet sein:

    • • Belüftungen (Reißverschluss und/oder Netzgewebe): Sie befinden sich meist unter den Armen, damit Schweiß bei Hitzestau effizient nach außen gelangt.
    • • abnehmbarer oder fester Schneefang: Er befindet sich in der Regel im Inneren der Skijacke auf Höhe der Taille. Durch den Schneefang dringt auch bei Stürzen kein Schnee ins Innere und du bleibst trocken.
    • • Bündchen an den Ärmeln: So verrutschen sie nicht, es dringt kein Schnee in die Ärmel und die Handschuhe passen gut darüber.
    • • eine ergonomisch geformte Kapuze, die so groß ist, dass sie mit einer Mütze, einer Skibrille oder einem Helm getragen werden kann
    • • wasserdichte Nähte und Futter, damit es in der Jacke warm und trocken bleibt
    • • Taschen mit Reißverschluss, damit kleinere Ausrüstung und Habseligkeiten wie Smartphone, Schlüssel und Snacks bei Stürzen und im Skilift sicher verstaut sind
    • • Taschen mit Reißverschluss, damit kleinere Ausrüstung und Habseligkeiten wie Smartphone, Schlüssel und Snacks bei Stürzen und im Skilift sicher verstaut sind

    Divers modèles de vestes chaudes ou GoreTex sont spécialement adaptés aux sports en conditions extrêmes. Les vestes en fibre polaire existent en plusieurs grammages et tiennent particulièrement chaud en se portant généralement en 2ème couche, dans un système des 3 couches. Ces dernières sont incluses dans les modèles de vestes 3 en 1 pour le ski.

    MILLET WINTER- UND SKIJACKEN SHOPPEN

    JACKEN ZUM WANDERN, TREKKING UND WALKING

    Es gibt zwei Arten von Jacken zum Wandern, Walken und für Trekkingtouren. Die Wahl hängt dabei von der Außentemperatur ab.

    Leichte Wander- oder Trekkingjacken ohne Futter (oder mit sehr dünnem Futter) sind ideal für die Übergangszeit im Frühjahr oder Herbst. An kühleren Tagen kann darunter zusätzlich eine Fleecejacke oder eine leichte, ultradünne Daunenjacke getragen werden.

    Im Winter kommen warme Trekking- bzw. Wanderjacken zum Einsatz, damit du auch in der kühlen Jahreszeit nicht auf deinen Lieblingssport verzichten musst. Sie sind mit einem festen oder abnehmbaren Futter versehen. Jacken mit herausnehmbarem Futter sind sogenannte 3-in-1-Jacken: Sie bestehen aus einer Außenjacke und einer abzippbaren Innenjacke aus Fleece oder Daune bzw. Kunstdaune. Diese Jacken sind besonders praktisch, denn sie lassen sich im Handumdrehen durch Abzippen der inneren Schicht in eine angenehm leichte Jacke verwandeln, wenn die Temperaturen steigen.

    Zusammenfassend solltest du für die ideale Jacke zum Wandern, Walking und Trekking also auf folgende Eigenschaften achten:

    • • Wasserdichtigkeit: Je nach Schutzniveau (Schutz vor Schauern, Gewitter oder Sturm) haben wasserdichte Jacken von Millet eine Wassersäule von 10 000 bis 28 000 mm.
    • • Atmungsaktivität: Sie muss mehrere Belüftungsöffnungen haben, um Schweiß und Feuchtigkeit je nach Intensität der Aktivität effizient nach außen zu leiten.
    • • Leichtigkeit: Die perfekte Wander-, Walking- oder Trekkingjacke ist leicht, um der Geschwindigkeit nicht im Wege zu stehen.
    • • Winddichtigkeit: Eine winddichte Jacke schützt bei stürmischem Wetter.
    • • körpernaher Schnitt: Eine eng anliegende Passform erhöht die Bewegungsfreiheit.
    • • warmes Futter für die kalte Jahreszeit
    • • abnehmbare Kapuze für mehr Komfort
    MILLET WANDERJACKEN SHOPPEN
    MILLET TREKKINGJACKEN SHOPPEN
    Choisir la bonne veste selon sa pratique
    Choisir la bonne veste selon sa pratique

    JACKEN ZUM BERGSTEIGEN UND KLETTERN

    Der Hauptunterschied zwischen Bergsteigen und Klettern ist die Höhe. Kletterer klettern in der Regel in geringeren Höhenlagen als Bergsteiger, dessen Ziel meist der Gipfel ist. Dies wirkt sich auf die Wahl der richtigen Jacke aus, denn in niedrigerer Höhe sind die Temperaturen im Allgemeinen milder. Auch die Jahreszeit muss berücksichtig werden: Im Winter sollte man eine Kletterjacke wählen, die warm hält und gut vor den Witterungsbedingungen in dieser Jahreszeit schützt. Im Frühling und Sommer, manchmal auch bis in den Herbst hinein, ist die Atmungsaktivität ein wichtiges Kriterium.

    Zum Klettern sind daher Softshelljacken eine gute Wahl, denn sie bieten folgende Vorteile:

    • • Sie bieten leichten Schutz vor Wind, Kälte und Abrieb, sind aber nicht wasserdicht.
    • • Softshelljacken bestehen aus bewegungsfreudigem Material, sind besonders bequem, dehnbar und körpernah geschnitten, wodurch maximale Bewegungsfreiheit garantiert wird.
    • • Sie sind atmungsaktiv, d. h. sie leiten Feuchtigkeit gut nach außen.

    Zum Bergsteigen ist es empfehlenswert, eine winddichte, wasserabweisende und atmungsaktive Jacke zu wählen. Eine Bergsteigerjacke muss sowohl schlechten Witterungsbedingungen standhalten als auch abriebfest am Fels sein.

    MILLET BERGSTEIGERJACKEN SHOPPEN
    MILLET KLETTERJACKEN SHOPPEN