Chevron noir Millet

Der Richtige Rucksack
für Skitouren?

Praktische Anleitungen / Der Richtige Rucksack für Skitouren?
Der Rucksack für Skibergsteiger ist mehr als ein gewöhnlicher Rucksack: Er ist Ihr Wegbegleiter, in dem Sie Ihre gesamte Ausrüstung transportieren. Egal ob halbtägige Wanderung oder eine mehrtägige Expedition mit Hüttenübernachtung: Das Zauberwort bei der Wahl des richtigen Rucksacks ist Komfort. Größe, Zubehör, Gewicht, Qualität… Millet hat Ihnen hier ein paar Empfehlungen zusammengestellt, die bei der Suche nach dem richtigen Rucksack Orientierung geben.
Skitouren
Skitouren

Tourengehen: Welcher Typ sind Sie?

Race, Speed, Freeride… für jede Vorliebe beim Tourengehen gibt es den passenden Rucksack! Wählen Sie also den passenden Rucksack je nach Ihren speziellen Anforderungen und je nachdem, welche Ausrüstung Sie dabeihaben:

  • Race: Beim Race sollte der Rucksack idealerweise ein Leichtgewicht sein. Der richtige Rucksack für Race-Skitouren sollte abriebfest und funktionell gestaltet sein und schnellen Zugriff auf die Ausrüstung bieten, sodass er nicht abgesetzt werden muss und man bei Wettkämpfen keine Zeit verliert
  • Speed Touring: Beim Speed Touring im Hochgebirge sollte ein Rucksack verwendet werden, der solide ist und den sehr wechselhaften Wetterbedingungen standhält. Mit seiner einfachen und intuitiven Handhabung bietet der Rucksack für Speed-Tourengeher schnellen Zugriff auf die Ausrüstung, egal bei welchem Wetter.
  • Freeride: Für Freeride-Tourengeher ist ein Rucksack wichtig, der mit dem Träger verschmilzt und einen umschließenden Gurt besitzt, um für Stabilität bei der Bewegung zu sorgen. Rucksäcke für Freeride-Skitouren von Millet können mit einem Alpride-AirBag-System ausgestattet werden.
  • Tourengehen: Beim klassischen Skitourengehen sollte ein leichter Rucksack gewählt werden, um den Gipfel oder den Berg zu erreichen. Er sollte solide sein und über genügend Funktionen verfügen, damit Sie Ihre gesamte Ausrüstung ins Hochgebirge mitnehmen können.

Das richtige Fassungsvermögen
des Skitourenrucksacks ermitteln

Das Fassungsvermögen des Rucksacks sollte in Abhängigkeit von Ihrer Sportart, der Tourendauer und der benötigten Ausrüstung gewählt werden. Da Sie den Rucksack mehrere Stunden tragen werden, sollte er ergonomisch geschnitten, kompakt und vor allem bequem sein. Es gibt nichts Schlimmeres als ein schlecht sitzender Rucksack, der Ihnen die ganze Skitour vermasselt.

Tagestouren

Eine Schaufel, eine Sonde, warme Kleidung, ein Snack: Damit für einen eintägigen klassischen Skitourenlauf alles hineinpasst, ohne dass die gesamte Ausrüstung hineingepresst werden muss, sollte der Rucksack 30 Liter Fassungsvermögen besitzen. Im Kampf gegen die Uhr sollte der Rucksack ultraleicht und ultra-minimalistisch sein wie der Rucksack Pierra 25.

Skitouren-Rucksack Neo 40 ARS
Skitouren-Rucksack Neo 40 ARS

Worauf gilt es zu achten?

Damit Ihr Skibergsteiger-Rucksack Sie überallhin begleiten kann, muss er gut verarbeitet sein und all Ihre Ansprüche erfüllen. Zu Ihrer Sicherheit und für Ihren Komfort sollten Sie auf diese wesentlichen Auswahlkriterien achten:

  • Stauraum: Rucksack muss genügend Platz für die gesamte Ausrüstung für Ihre Sportart bieten
  • Gewicht: je nach Art des Skibergsteigens variiert das Gewicht des Rucksacks zwischen 320g für Race-Skitouren bis mehr als 1500g für klassische Skitouren
  • Tragekomfort: Lageverstellriemen, Hüftgurt, …
  • Zubehör: integriertes Raincover, verstellbare Riemen, Fach für Trinksystem, Seilhalterung, Pickelhalterung, ...