Zurück zur Liste
Gemeinschaft
 

 

Eva Walkner

ÖSTERREICHERIN
39 Jahre alt
Salzburg
Ich bin Freeride-Profi und lebe in den österreichischen Alpen, wo ich auch geboren bin. Seit ich 3 bin, gehe ich so oft wie möglich Skifahren. Das ist meine größte Leidenschaft.
« HÖHEN WERDEN ERST DURCH TIEFEN RICHTIG GUT »
 
Karriere-Highlights

- 2016 Weltmeisterin Freeride World Tour

- Skitrip nach Iran und Kaschmir

- 2015 Weltmeisterin Freeride World Tour

- Viele Jahre lang war sie Rennläuferin beim Österreichischen Skiverband. Ihr erstes Weltcuprennen fuhr sie mit 18 in St. Anton/Arlberg. Wegen zahlreicher Verletzungen musste sie den Skirennsport aufgeben, als sie erst 23 Jahre alt war. Damit schloss sich eine Tür für sie, doch eine andere öffnete sich. Sie machte eine Ausbildung zur Sportjournalistin und war bei einem TV-Sender als Redakteurin tätig. Danach begann sie mit dem Freeriden und gewann innerhalb kürzester Zeit ihre ersten Rennen, wodurch sie sich für die Freeride World Tour qualifizierte. Seit 2010 gehört sie zur World Tour Family, mit der sie Höhen und Tiefen erlebt hat – aber schließlich werden Höhen erst durch Tiefen richtig gut!

 
INTERVIEW
+ Was sind deine drei schönsten Skierfolge?

Ich habe viele großartige Momente erlebt! Natürlich war der Sieg bei der Freeride World Tour einer der größten für mich, besonders weil ich davor zwei Jahre lang wegen Verletzungen aussetzen musste. Auch die Skitrips nach Iran und Kaschmir haben mir gut gefallen. Aber ich hoffe, dass die Zukunft noch viele große Erfolgserlebnisse für mich bereithält :)

Mit wem fährst du am liebsten Ski?
Es ist wichtig, Spaß zu haben und die Berge zu genießen, und das geht am besten mit Freunden.
Deine beste Erfahrung, dort oben?
Jeder Tag in den Bergen ist großartig. Es gibt zu viele tolle Momente, um nur einen davon zu wählen. Jeder Tag ist anders und voller Herausforderungen, Inspiration und Fun. Skifahren ist einfach immer wieder grandios.
Wie schaut deine Arbeitseinbindung im Millet Design Centre und in der Produktentwicklung im Allgemeinen aus ?
Millet passt perfekt zu mir. Noch nie zuvor habe ich so qualitativ hochwertige Sachen getragen. Für mich als Frau ist auch der Stil wichtig; Millet kombiniert beides – eine super Qualität und einen tollen Style. In den Bergen muss alles gut funktionieren. Wenn deine Kleidung perfekt ist, wird alles viel einfacher.
Höchste Qualität wird durch das Feedback der besten Athleten erreicht, das sieht und fühlt man! Großartiger Style! Viel und sehr lange Erfahrung und Vertrauen.
Vor allem muss die Bekleidungsmarke zu meinem Sport passen! Die Produkte müssen in den Bergen perfekt funktionieren. Für mich ist es wichtig, hundertprozentig hinter der Marke zu stehen, mit der ich arbeite. Es geht dabei auch um gegenseitigen Respekt, Motivation und Ideen für neue großartige Projekte und ich denke, dass wir mit dem Millet-Team Außergewöhnliches schaffen können.
+ Hast du schon Pläne für 2016/17?
Natürlich will ich meinen Weltmeistertitel verteidigen. Es kann nur ein Ziel geben, einen weiteren Titel. Aber ich mache mir selbst keinen Druck. Ich habe viele andere, wirklich coole Projekte. Einen Dokumentarfilm in Alaska, Dreharbeiten für ein anderes Projekt in Europa und dann möchte ich auch noch das Gebiet von Grindelwald ein bisschen besser kennenlernen. Mein Ziel ist, ein bisschen mehr Richtung Steep-Skiing und Ski-Mountaineering zu gehen – das ist eine große Herausforderung für mich. Mit meinen Projekten bin ich im Winter immer sehr eingespannt, deswegen wünsche ich mir einen großartigen, langen Winter :)