Millet engagiert sich für den Erhalt und die Sanierung von Kletterrouten in Europa.

Siehe betroffene Produkte

Seit dem Frühling 2022 verpflichtet sich Millet, 1 % seines Umsatzes im Bereich Kletterausrüstung (Kleidung und Schuhe) für den Erhalt und die Sanierung von Kletterrouten in natürlicher Umgebung in Europa zu spenden.
Die Einrichtung und der Unterhalt natürlicher Klettergebiete beruht auf dem ehrenamtlichen Engagement einer Handvoll Kletterbegeisterter.

Die Vereine vor Ort, die Routenbauer und alle anderen Beteiligten stehen dabei verschiedenen Herausforderungen gegenüber:
• Reinigung und Absicherung der Route;
• Einrichtung des Zugangs zur Route;
• Einschrauben der Route.
Diese Arbeit verlangt einen großen menschlichen sowie finanziellen Einsatz, von dem schließlich Millionen Freizeitkletterinnen und -kletterer in Europa profitieren.

Ohne die Arbeit der Routenbauer und Vereine wäre das Klettern am Felsen nicht möglich. In vernachlässigten Klettergebieten wird dies besonders deutlich, denn sie bergen Gefahren oder sind einfach nicht angenehm zu klettern (verschmutzte, nicht gepflegte oder noch nie gekletterte Routen).
In Frankreich und anderen europäischen Ländern befinden wir uns derzeit in einer großen allgemeinen Sanierungsphase, denn die meisten Routen haben bereits vor 10 Jahren das kritische Alter von 20 Jahren erreicht. Tatsächlich wurde ein Großteil der natürlichen Klettergebiete Frankreichs erstmals in den 90er-Jahren erschlossen, als die Felsbohrer aufkamen. Aber auch einige Routen aus den 80er-Jahren wurden bisher nicht saniert ...

1% for climbing routes 1% for climbing routes

Mit Unterstützung von

1% for climbing routes

ReBolting unterstützt die Sanierung von Kletterrouten in einem Großteil der Schweiz. Dank der Zusammenarbeit mit zahlreichen Partnern, Sponsoren, Mäzenen und Mitgliedern kann der nicht gewinnorientierte Verein Sanierungsprojekte leiten und den Austausch in der Community fördern. Das Ziel: nachhaltig sanierte Routen, die ein hohes Maß an Sicherheit bieten und von der Kletter-Community unterstützt werden.

Für Sponsoren und Mäzene, die sich für die Sanierung von Kletterrouten engagieren möchten, dient der Verein als Anlaufstelle. Zudem verfügt er beim Materialkauf über eine bessere Verhandlungsposition. ReBolting deckt folgende Regionen in der Schweiz ab: Jura, Berner Oberland, Kanton Waadt, Kanton Freiburg, Oberwallis, Zentralschweiz und Tessin.

Die Sanierung von Kletterrouten ist Teamarbeit. Zunächst planen die ortsansässigen Kletterinnen und Kletterer mithilfe der Verantwortlichen des Gebiets konkrete Sanierungsprojekte. Daraufhin wird das Material kostenlos vom Verein gestellt und anschließend eingerichtet.

Auf der Website des Vereins finden sich zahlreiche Topos der sanierten Gebiete sowie weitere interessante Informationen zu den verschiedenen Klettergebieten.

Helfende Hände und sonstige Beiträge sind natürlich immer willkommen, damit alle weiterhin sicher klettern können!

MITGLIEDER MITGLIEDER Mehr als 50 aktive Mitglieder in der Schweiz
Clean up
days
Gemeinsam mit den Partnermarken des Vereins
SANIERUNGSPROJEKTE Mehr als 200 Tage pro Jahr für die Sanierung von Kletterrouten. Zwischen 2017 und 2021 hat ReBoltung mehr als 1500 Routen saniert. Allein 2020 wurden von dem Verein 550 Routen neu eingerichtet.
KONFERENZEN Der Verein sensibilisiert zum verantwortungsbewussten Zugang zu Kletterrouten und den Problemen in Verbindung mit Steinrutsch und Sicherheitsmängeln beschädigter Materialien am Felsen.
Mehr über ReBolting

Mit Unterstützung von

1% for climbing routes

Der gemeinnützige Umweltschutzverband Greenspits wurde 2015 gegründet und setzt sich für den Erhalt unserer natürlichen Klettergebiete ein.

Greenpits möchte Kletterinnen und Kletterer beim Klettern unterstützen, und zwar um „besser“ zu klettern. Das bedeutet: beim Klettern die natürlichen Klettergebiete und deren Umfeld schützen. Denn die Liste möglicher Gefahren für unsere Spielwiese ist lang: Alterung der Einrichtungen, negative Auswirkungen der hohen Besucherzahlen auf das natürliche Umfeld, Anhäufung von Abfällen und der Klimawandel.

Um unser vertikales Naturerbe zu bewahren, mobilisiert Greenspits die Kletter-Community mit Sanierungs-, Reinigungs- und Sensibilisierungsmaßnahmen. Denn die einzige Lösung für eine nachhaltige Zukunft lautet: verantwortungsbewusst konsumieren, auch Kletterrouten.

MITGLIEDER Der Verein zählt 340 Mitglieder in ganz Frankreich.
Clean up
days
Müllsammel- und Reinigungstage in ganz Frankreich
SANIERUNGSPROJEKTE Der Verein unterstützt zahlreiche weitere Projekte in Frankreich und im Ausland.
Fête
du spit
Ein Wochenende in lockerem Ambiente mit vielen Begegnungen und Workshops rund ums Klettern
KONFERENZEN KONFERENZEN Rund um den Umweltschutz am Kletterfelsen
Mehr über Greenspits
1% for climbing routes 1% for climbing routes